Willkommen auf dem größten deutschen verbands­unabhängigen Treffen von Intensiv­mediziner:innen und Pflegenden.

Seien Sie wieder vom 15.-17. Februar 2023 in Bremen dabei!

 

Willkommen auf dem größten deutschen verbands­unabhängigen Treffen von Intensiv­mediziner:innen und Pflegenden.

Seien Sie wieder vom 23. – 25. Februar 2022 in Bremen dabei!

 
 

Vielen Dank!

Liebe Teilnehmende, liebe Referent:innen und liebe Ausstellende,

vielen Dank für die Beteiligung an unserem Online Special am 23.02.2022!

Über 1.000 Teilnehmende, 36 Referent:innen und 16 Ausstellende haben zum Erfolg des Online Specials beigetragen.

Sie haben diesen Tag mit uns zusammen gestaltet und wir haben vielen spannenden Vorträgen und Diskussionen folgen dürfen. Dafür möchten wir Ihnen Danke sagen!

Nun hoffen wir, dass wir uns vom 15.-17.02.2023 in Bremen wiedersehen werden.

Herzlichst

Ihr Team vom Symposium Intensivmedizin + Intensivpflege

 

Das Symposium Intensivmedizin + Intensivpflege bietet Ihnen viele Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung. Lassen Sie sich von unserem hochwertigen Programm und den renommierten Referent:innen überzeugen. Bleiben Sie immer auf dem neusten Stand und melden Sie sich für unseren Newsletter an

 
Die Seite Bremer Talk ist aktuell nicht erreichbar. Bitte versuchen Sie es später wieder. Wir danken für Ihr Verständnis.

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Freunde des Symposiums Intensivmedizin + Intensivpflege,


schweren Herzens müssen wir das Symposium Intensivmedizin + Intensivpflege 2022 in Bremen absagen. Zusammen mit allen Verantwortlichen haben wir in den letzten Wochen intensiv nach Möglichkeiten gesucht, die Veranstaltung trotz der alles beherrschenden SARS CoV-2 Pandemie mit der nun vorherrschenden Omikron-Variante durchführen zu können. Leider haben wir keine realisierbare Lösung gefunden.

Natürlich hatten wir bereits frühzeitig geplant, das Symposium mit erhöhten Schutzmaßnahmen wie einer 2G Zugangsbeschränkung, einem ausgeklügelten Raum- und Wegekonzept, einer Reduktion der Teilnehmerzahl und einem angepassten Hygienekonzept stattfinden zu lassen, trotz der Herausforderung dies zu finanzieren. Im Rahmen dieser Planung haben wir Sie als Teilnehmende, Referent:innen, Ausstellende und Gäste eingeladen, ein vielseitiges Veranstaltungsprogramm mit spannenden Formaten und Themen ausgetüftelt, Hotelreservierungen vorgenommen, das Catering organisiert und, und, und… Bestärkt wurden wir in unseren Vorbereitungen durch die vielen Zusagen und Anmeldungen sowie die große Begeisterung und Vorfreude, die unserer Ankündigung, das Symposium 2022 wieder als Präsenzveranstaltung durchzuführen, entgegen gebracht wurde. Endlich wieder zusammenkommen, um voneinander zu lernen, zu diskutieren und sich auszutauschen. Wie haben wir uns selbst darauf gefreut!

Die Entscheidung, das Symposium nun doch abzusagen, ist vor allem der Tatsache geschuldet, dass aktuell nur Veranstaltungen mit bis zu 1000 Personen genehmigt werden. Mit dieser vergleichsweise geringen Anzahl, die nicht nur die Teilnehmenden und Ausstellenden, sondern auch das gesamte Organisationsteam einschließt, lässt sich unser Symposium, zu dem wir in den letzten Jahren fast 5000 (!) Teilnehmende begrüßen durften, jedoch weder organisieren noch finanzieren. Zudem gehen wir inzwischen davon aus, dass etliche Interessenten auf Grund von Dienstverpflichtungen und Reiseverboten nicht hätten teilnehmen können. Wir hoffen daher sehr, dass Sie unsere Entscheidung nachvollziehen können. Die bereits gezahlten Anmeldegebühren werden wir natürlich erstatten.

Als Alternative möchten wir Ihnen am 23. Februar 2022 ein eintägiges Online Special anbieten, das Ihnen einen kleinen Ausschnitt durch das ursprüngliche geplante Programm bieten soll. Wir arbeiten zurzeit mit Hochdruck an der Erstellung der Agenda. In Kürze werden wir Ihnen alle wichtigen Informationen zu Inhalt und Organisation auf unserer Website www.intensivmed.de zur Verfügung stellen. Wir hoffen, Sie sind mit dabei!

Wir hoffen auf Ihr Verständnis und wünschen Ihnen einen guten Jahresstart und vor allem Gesundheit!

Herzlichen Dank sagen

Ihr Programmkomitee
Prof. Dr. Herwig Gerlach und
Martina Bauer
Ihr WIVIM
Prof. Dr. Rolf Dembinski
Ihre HCCM
Prof. Dr. Werner Kuckelt
Ihr CONGRESS BREMEN
Kordula Grimm und
Claudia Burgess
 

Gut zu wissen

25. März 2022

Das Online Special ist zu Ende

Wir blicken auf ein erfolgreiches Online Special zurück.
2. November 2020

Coronavirus: Aktuelle Informationen

Hier gelangen Sie zum aktuellen Hygienekonzept für Teilnehmer:innen und Ausstellende.

Folgen Sie uns:
 

Terminvorschau