Willkommen auf dem größten deutschen verbands­unabhängigen Treffen von Intensiv­mediziner:innen und Pflegenden.

Seien Sie wieder vom 23. – 25. Februar 2022 in Bremen dabei!

 

Willkommen auf dem größten deutschen verbands­unabhängigen Treffen von Intensiv­mediziner:innen und Pflegenden.

Seien Sie wieder vom 23. – 25. Februar 2022 in Bremen dabei!

 
 
Die Seite Bremer Talk ist aktuell nicht erreichbar. Bitte versuchen Sie es später wieder. Wir danken für Ihr Verständnis.

Liebe Kolleginnen und Kollegen,


noch hat die Corona-Pandemie uns fest im Griff! Die nächste Zukunft können wir kaum beeinflussen, sondern müssen uns darauf beschränken, uns so flexibel wie möglich an die aktuellen Änderungen anzupassen. Jede neue Hoffnung, was Diagnostik oder Therapie von COVID-19 betrifft, wird schnell durch die rasante Anpassung des SARS-CoV-2-Virus relativiert. „Auf Sicht fahren“…so kann man fast täglich in den Nachrichten hören, aber heißt das, man sollte gar nichts mehr fest planen?
Der Ausfall des Bremer Symposium 2021 war eine schwere Entscheidung, und unser erfolgreicher „Bremer Talk“ kann das nicht völlig kompensieren. Das 32. Symposium Intensivmedizin + Intensivpflege 2022 bleibt die ideale Bühne, um die vielen Aspekte der Corona-Pandemie zu reflektieren: Prozessänderungen, Anpassungen der Personalplanung, ethische Herausforderungen, Pathophysiologie von Organdysfunktionen, infektiologische Diagnostik, Notfallversorgung und komplexe Transporte, ein verändertes Belegungsmanagement, Beatmungstherapie und nicht zuletzt neue Therapieansätze sowie eine vertiefte Interprofessionalität. Und die Nicht-COVID-Patient:innen? Im Moment ist es noch gar nicht abzuschätzen, was für Konsequenzen die Pandemie für die Versorgung der „üblichen“ intensivmedizinischen Fälle hat.

Insofern ist es keine Option, sondern fast schon eine zwingende Herausforderung, dies gemeinsam und Vis-à-Vis mit Ihnen 2022 in Bremen zu diskutieren. Genaueres können wir zurzeit noch nicht sagen. Allerdings können wir Ihnen versprechen, Sie stets auf dem Laufenden zu halten und alle Möglichkeiten auszuschöpfen, um mit Ihnen gemeinsam das 32. Symposium Intensivmedizin + Intensivpflege 2022 wieder zurück auf seine erfolgreiche Spur zu bringen. Bleiben Sie gesund, wir sehen uns in Bremen!

Herzlichst

Prof. Dr. Herwig Gerlach
WIVIM e.V.
Sabine Kretschmar
WIVIM e.V.
Prof. Dr. Rolf Dembinski
WIVIM e.V.
Prof. Dr. Werner Kuckelt
HCCM Consulting GmbH
Kordula Grimm,
Claudia Burgess
CONGRESS BREMEN, M3B

Das Symposium Intensivmedizin + Intensivpflege bietet Ihnen viele Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung. Lassen Sie sich von unserem hochwertigen Programm und den renommierten Referent*innen überzeugen. Bleiben Sie immer auf dem neusten Stand und melden Sie sich für unseren Newsletter an

 

Gut zu wissen

18. November 2021

Neue Einlassregelung

Das 32. Symposium 2022 wird bis auf Weiteres auf die 2G Regel umgestellt. Dabei ist außerdem das Tragen einer medizinischen Maske und das Einhalten eines Abstandes […]
13. August 2021

Der Bremer Talk ist offiziell Zu Ende.

Der Bremer Talk ist offiziell zu Ende.
2. November 2020

Coronavirus: Aktuelle Informationen

Hier gelangen Sie zum aktuellen Hygienekonzept für Teilnehmer:innen und Ausstellende.
24. September 2020

Neues Raumkonzept für 2022

Wir stellen unser neues Raumkonzept für 2022 vor.

Folgen Sie uns:
 

Mit der Kongress-App von SynopticCon können Sie sich über Ausstellende, Themen und Vorträge informieren.



Die Kongress-App steht Ihnen für das 32. Symposium Intensivmedizin + Intensivpflege ab dem Winter 2021 zum Download zur Verfügung.

Sie erhalten Programminformationen auf Ihr Smartphone, erstellen individuelle Programmpläne mit Erinnerungsfunktion. Sie können Notizen zu Sitzungen und Vorträgen hinterlegen und bewerten den gesamten Kongress schnell, einfach und anonym. Informieren Sie sich hier über weitere Vorteile.



Terminvorschau





33. Symposium Intensivmedizin + Intensivpflege - 15.-17.02.2023

34. Symposium Intensivmedizin + Intensivpflege - 14.-16.02.2024