Unser Podcast ist da!


Herzlich willkommen zum „Bremer Wortboten“ - dem Podcast des Symposiums Intensivmedizin + Intensivpflege Bremen.

Als die Gründer des Symposiums Prof. Dr. Werner Kuckelt und Prof. Dr. Klaus Hankeln vor über 30 Jahren das Konzept des Symposiums Intensivmedizin und Intensivpflege Bremen begründeten, war es Ihnen ein Anliegen, Schwestern, Pfleger, Ärztinnen und Ärzte aber auch Techniker, Vertreter der Verwaltungsdirektionen und Krankenpflege Direktionen anzusprechen und sie in gemeinsamen Sitzungen zusammen zu führen. Sie waren von dieser Idee überzeugt und ahnten nicht, welchen Erfolg dieses Konzept einmal haben würde.

Nun gehen wir mit der Zeit und beschreiten neue Wege. Unsere Podcastreihe möchte Sie in den Monaten bis zu unserem nächsten Symposium im Februar mit interessanten und aktuellen Themen aus der Intensiv- und Notfallmedizin sowie Intensivpflege auf dem Laufenden halten.

Ganz egal, wann und wo Sie uns hören, auf dem Weg zur Arbeit, oder auf dem Nachhauseweg, im Zug, beim Joggen oder Entspannen - wir freuen uns, dass Sie uns einschalten.

Wir freuen uns, wenn Sie im Februar persönlich in Bremen dabei sind, um sich mit Kolleg:innen über all die wichtigen Themen Ihres intensivmedizinischen und intensivpflegerischen Arbeitsalltages auszutauschen.




Produktion durch WIVIM e.V. in Kooperation mit CONGRESS BREMEN, M3B GmbH und der HCCM Consulting GmbH
Mit freundlicher Unterstützung der Helios Simulations- und Notfallakademie Erfurt – „Wir machen Sie fit für den Notfall!“

Aktuelle Folge

"ECMO: gestern – heute – morgen"
Wir feiern ein Jubiläum: 50 Jahre nach Donald Hills Meilenstein-Publikation* über seine bahnbrechende erste erfolgreiche ECMO-Behandlung eines Erwachsenen können Sie drei bedeutende Protagonisten und Pioniere der ECMO-Behandlung hier und jetzt live in unserem Audio-Podcast erleben.

Hören Sie:
  • Professor emeritus J. Donald Hill, M.D., San Francisco, USA – er führte 1971 die erste erfolgreiche ECMO bei einem erwachsenen Patienten durch
  • Professor emeritus Robert Bartlett, M.D. Michigan, USA – ihm gelang 1975 die erste erfolgreiche ECMO bei einem Neugeborenen (Baby Esperanza)
  • Professor emeritus Dr. med. Konrad J. Falke, Potsdam, Deutschland – Von 1988-2006 Direktor der Klinik für Anästhesiologie mit dem Schwerpunkt Operative Intensivmedizin der Charité, Berlin, Deutschland – er etablierte das Berliner ARDS-ECMO-Zentrum

Erfahren Sie aus erster Hand, auf welche Schwierigkeiten die Pioniere stießen, wie sie diese bewältigten und welche große Rolle die Hinwendung zum Patienten, die detaillierte Kenntnis pathophysiologischer und technischer Zusammenhänge sowie die persönliche Zusammenarbeit innerhalb der weltweiten ECMO-Community spielte.
Jeder meiner drei Interviewpartner ist nicht in der Vergangenheit stehen geblieben, sondern sie sind auch aktuell noch persönlich in der ECMO-Community aktiv oder ihr verbunden geblieben. Ich schließe den Audio-Podcast nicht, ohne die drei großen Kliniker und Wissenschaftler zu der Zukunft der ECMO zu befragen. Lassen Sie sich überraschen!
Die englischsprachigen Ausführungen von Donald Hill und Robert Bartlett werden von Herrn Prof. Dr. Herwig Gerlach und mir ins Deutsche synchronisiert.

Ich lade Sie herzlich zu diesem interessanten Audio-Podcast ein!

Ihr Prof. Dr. Klaus Lewandowski

* J. Donald Hill, Thomas G. O'Brien, James J. Murray, Leon Dontigny, Mogens Louis Bramson, John Jay Osborn, Frank Gerbode. Prolonged extracorporeal oxygenation for acute post-traumatic respiratory failure (shock-lung syndrome). Use of the Bramson membrane lung (N Engl J Med 1972;286:629-634)

Referenten:
Prof. emeritus J. Donald Hill, M.D., San Francisco, USA
Prof. emeritus Robert Bartlett, M.D. Michigan, USA
Prof. Dr. Konrad J. Falke, Potsdam, Deutschland

Moderator:
Prof. Dr. Klaus Lewandowski, Berlin, Deutschland


Feedback zur aktuellen Folge oder Anregungen senden Sie gerne an: kontakt@wivim.org




AB JETZT


Überall dort, wo es Podcasts gibt.

 

Alle Podcast-Folgen im Überblick

Vergangene Folgen

BREMER WORTBOTE #1 - „Individualisierte Anästhesie - die richtige Medizin für den richtigen Patienten in der richtigen Dosierung“
Das pathophysiologische Erscheinungsbild einer Erkrankung imponiert fast immer durch eine deutliche individuelle Ausprägung von typischen Symptomen und messbaren Funktionsstörungen bei jedem einzelnen Patienten. Diesem Umstand tragen beispielsweise die Vielfalt therapeutischer Ansätze und die individuelle Wichtung von Risikofaktoren ständig Rechnung. Mit diesem Podcast werden diesbezüglich sinnvolle Modifikationen bei der Planung und Durchführung anästhesiologischer Prozeduren besprochen.

Referent:
Prof. Dr. Markus Velten, Oberarzt der Klinik und Poliklinik für Anästhesie und operative Intensivmedizin, Universitätsklinikum Bonn

Moderation:
Prof. Dr. Georg von Knobelsdorff, Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie, St.-Bernward Krankenhaus, Hildesheim
Prof. Dr. Peter H. Tonner, Chefarzt der Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin, Klinikum Leer gGmbH, Leer



BREMER WORTBOTE #2 - „Ins Mark getroffen - Was meine Krebserkrankung für mich als Intensivmediziner bedeutet"
„Ins Mark getroffen“ wurde Prof. Dr. Thomas Bein durch seine eigene Krebsdiagnose und fand sich als Intensivmediziner nun plötzlich auf der anderen Seite, der des Patienten, wieder. Ein fremder und verstörender neuer Blick auf die High-End Intensivmedizin, der elementare Fragen nach der Autonomie und Würde des Patienten stellt. Herr Bein hat ein beeindruckendes Buch über berührende, unerwartete und auch erschütternde Aspekte der Intensivmedizin aus Patientensicht veröffentlicht, das wir Ihnen hier in unserem Wortboten des Bremer Symposiums vorstellen. Wir haben den Autor zu unserem Podcast eingeladen und er wird uns und die Hörer:innen im gemeinsamen Gespräch mitnehmen auf „seine“ Intensivstation und mit uns über die Grenzen der modernen Intensivmedizin sprechen, aber auch von Schönem und Traurigem, was er in der Klinik erlebt hat. Auch werden wir darüber reden, wie sich seine Erlebnisse ausgewirkt haben auf seinen Blick auf das eigene medizinische Handeln und auf das seiner ärztlichen wie pflegerischen Kolleg:innen. Wir versprechen Ihnen, mit dieser etwas anderen Sicht auf die Intensivmedizinmedizin nehmen Sie viele neue Eindrücke mit in Ihren klinischen Alltag. Pump up the volume und hören Sie sich diesen unterhaltsamen, informativen und ungewöhnlichen Audio-Podcast an – wir laden Sie herzlich ein!

Referent:
Prof. Dr. Thomas Bein, Regensburg

Moderation:
Andreas Jungblut, Brachbach
Prof. Dr. Klaus Lewandowski, Berlin




HIER geht es zum Buch "Ins Mark getroffen - Was meine Krebserkrankung für mich als Intensivmediziner bedeutet" von Prof. Dr. Thomas Bein.
BREMER WORTBOTE #3 - "ECMO: gestern – heute – morgen"

Aktuelle Folge

"ECMO: gestern – heute – morgen"
Wir feiern ein Jubiläum: 50 Jahre nach Donald Hills Meilenstein-Publikation* über seine bahnbrechende erste erfolgreiche ECMO-Behandlung eines Erwachsenen können Sie drei bedeutende Protagonisten und Pioniere der ECMO-Behandlung hier und jetzt live in unserem Audio-Podcast erleben.

Hören Sie:
  • Professor emeritus J. Donald Hill, M.D., San Francisco, USA – er führte 1971 die erste erfolgreiche ECMO bei einem erwachsenen Patienten durch
  • Professor emeritus Robert Bartlett, M.D. Michigan, USA – ihm gelang 1975 die erste erfolgreiche ECMO bei einem Neugeborenen (Baby Esperanza)
  • Professor emeritus Dr. med. Konrad J. Falke, Potsdam, Deutschland – Von 1988-2006 Direktor der Klinik für Anästhesiologie mit dem Schwerpunkt Operative Intensivmedizin der Charité, Berlin, Deutschland – er etablierte das Berliner ARDS-ECMO-Zentrum

Erfahren Sie aus erster Hand, auf welche Schwierigkeiten die Pioniere stießen, wie sie diese bewältigten und welche große Rolle die Hinwendung zum Patienten, die detaillierte Kenntnis pathophysiologischer und technischer Zusammenhänge sowie die persönliche Zusammenarbeit innerhalb der weltweiten ECMO-Community spielte.
Jeder meiner drei Interviewpartner ist nicht in der Vergangenheit stehen geblieben, sondern sie sind auch aktuell noch persönlich in der ECMO-Community aktiv oder ihr verbunden geblieben. Ich schließe den Audio-Podcast nicht, ohne die drei großen Kliniker und Wissenschaftler zu der Zukunft der ECMO zu befragen. Lassen Sie sich überraschen!
Die englischsprachigen Ausführungen von Donald Hill und Robert Bartlett werden von Herrn Prof. Dr. Herwig Gerlach und mir ins Deutsche synchronisiert.

Ich lade Sie herzlich zu diesem interessanten Audio-Podcast ein!

Ihr Prof. Dr. Klaus Lewandowski

* J. Donald Hill, Thomas G. O'Brien, James J. Murray, Leon Dontigny, Mogens Louis Bramson, John Jay Osborn, Frank Gerbode. Prolonged extracorporeal oxygenation for acute post-traumatic respiratory failure (shock-lung syndrome). Use of the Bramson membrane lung (N Engl J Med 1972;286:629-634)

Referenten:
Prof. emeritus J. Donald Hill, M.D., San Francisco, USA
Prof. emeritus Robert Bartlett, M.D. Michigan, USA
Prof. Dr. Konrad J. Falke, Potsdam, Deutschland

Moderator:
Prof. Dr. Klaus Lewandowski, Berlin, Deutschland


Feedback zur aktuellen Folge oder Anregungen senden Sie gerne an: kontakt@wivim.org

Bevorstehende Folgen

„Studienergebnis: Ein Pflexit lässt sich nicht ausmachen.“
„Den Tod geben. Eine sardische Tradition, die unsere Denkmuster herausfordert.“
"Update zum Patient Blood Management - Neue Aspekte zur Eisensubstitution und zur perioperativen Implementierung."